Waldinselbühne

Angefangen hat alles mit dem einzigartigen Ort.
Auf drei Seiten schroff abfallend, von Dampfloks eingekreist, unter ständiger Vibration und Qualm leidend – das war einst die Waldinsel, die, nur über eine Brücke erreichbar, abgeschieden südlich von Hamburg eine Welt für sich war.
Viele Jahre später ist die naheliegende Schotter-Deponie eingeebnet und renaturiert, wie es so schön amtsdeutsch heißt. Auch die Brücke ist nicht mehr zu sehen, die Topografie mit großzügigem Pinselstrich verändert. Doch die alte LKW-Zufahrt, der Canyon, ist geblieben und der Inselcharakter noch immer nachempfindbar. Als Kim, Moni und Juli 2012 einzogen, nannten die alten Suerhoper sie fortan „die Insulaner“.
Das Haus auf der Waldinsel war stark sanierungsbedürftig. Geld war knapp, die Waldinsel aber trotzdem ein Hauptgewinn. Kim jedenfalls konnte die Bühne schon sehen … Sein Bedürfnis, das besondere Grundstück mit anderen Menschen zu teilen und gleichzeitig seiner Leidenschaft für Musik und Veranstaltungen im eigenen Garten nachzukommen, war geweckt. Über die Jahre reifte die Idee, wurde der Ort zur Heimat, wuchs inmitten der üppigen Natur ein Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen, das Zuhause der Familie – der Familie JuliMoniKim und Hund Greta, aber auch einer großen Herzensfamilie.

Sie umfasst Künstlerinnen und Künstler und eine wachsende Zahl geladener Gäste, die mehrmals im Jahr ein Fest feiern. Ein Familienfest quasi, ein besonderes Festival, privat und doch ein Feuerwerk, das getragen wird von Leidenschaft und Liebe, grandiosen Bands, Lichtinstallationen, Kunst und tollen Ideen. Mit ihrer Atmosphäre ist die Waldinsel unter Musikern ein Geheimtipp geworden. Weil die Gäste auf und vor der Bühne von jung bis alt
sind und aus den verschiedensten Lebenshintergründen kommen. Alle eint die Liebe zu guter Musik, anderen Menschen und dem Wunsch, scheinbare Grenzen einmal verwischen zu lassen und zusammen ein schönes Fest zu feiern.

Für musikliebende Menschen ist die Waldinsel eine Adresse für Qualität. Namen aus dem Line-up noch nie gehört? Egal, auf der Waldinsel ist das Programm hochwertig, die Künstlerinnen und Künstler handverlesen. Kims Händchen für Musik und Menschen bringen immer wieder besondere Talente auf die Waldinsel.

Und Kim?

Kim macht mit seiner Begeisterung und Leidenschaft die Waldinsel zu dem, was sie ist. Kein Typ, der jemals dem Geld hinterhergelaufen wäre, schreckt ihn die unternehmerische Seite von Label und Veranstaltungsort nicht. Aus Leidenschaft, der Liebe  zur Musik und dem festen Glauben ans Karma geht er in Kontakt. Von Anfang an spannt sich ein unsichtbares Netz über alle, die Teil der Waldbühne sind. Sie kommen aus den unterschiedlichsten kreativen Bereichen und bringen sich dafür ein, dass auf der Waldinsel so tolle Dinge passieren können. Sie sind Teil der großen Waldinsel-Familie, in der Gutes auf Gutes folgt und die Liebe immer siegt! Das ist das wichtigste Merkmal des Waldinsel-Kosmos, und genau dafür sorgt Kim. Was natürlich nicht bedeutet, dass er sich nicht auch um die kleinsten Annehmlichkeiten des Musikerdaseins kümmern würde. (Katharina Frier-Obad)