Live Act der Woche bei #livefromhamburg

Vielen Dank dafür, ist ja jetzt schon vorbei aber ich freu mich trotzdem noch:) Es war kalt und ziemlich windig, das Publikum war überschaubar aber erlesen und so einige Passanten blieben eine Weile bei uns. Erstaunlicherweise oder halt auch nicht hatten wir trotz des Wetters einen glasklaren Sound. Ohne Paul bin ich aufgeschmissen. Strom haben wir wieder vom Restaurant Engel bekommen, die unten direkt auf dem Fähranleger eine einzigartige Location haben.

Michael Krause von Kraus und Nina Müller, die ihr Projekt WIM nennt haben eröffnet und auch im Duett gesungen, mit tieffliegenden Beluga Transportmaschinen über ihnen und imposanten Containerschiffen im Hintergrund. Das ist schon eine irre Kulisse für so ein Lasterkonzert.

Lucas Uecker hat dann Songs aus seinem neuen Solo Album gespielt, „Schöne Dinge“. Heute erschienen. Wie übrigens ebenfalls das neue und auch sehr zu empfehlende Album „Deine Angstzustände lügen“ von Kraus. Lucas hat jedenfalls viel Spaß gehabt auf dem Laster mit Fred Slacker, der bei der Entstehung des Albums maßgeblich beteiligt war und inzwischen ja auch bei Liedfett mitspielt. Ein paar Stücke hatten sie aber so noch nicht zusammen gespielt und öffentliches Proben kann sehr unterhaltsam sein. So auch diesmal.

Vielen Dank also nochmal an hamburg.de, die diese schöne Ankündigung auf ihrer FaceBook Seite „Hamburg – meine Stadt“ veröffentlicht haben. #livefromhamburg

Scroll to Top