FRINK-Profil

FRINK – Liebe, Bier & Rock’nRoll ❤🍺🎸

FRINK – zwei Gitarren, zwei Stimmen, zwei Musiker. Ein Lebensgefühl, verpackt in akustische Lieder mit einer ganz eigenen Energie und einer ganz eigenen Sprache, zwischen Singer-Songwriter-Melancholie und wütendem Rock´n´Roll, zwischen erdigem Folk-Rock und unbeugsam hoffnungsvollen Liedermacher-Hymnen.
FRINKlieder sind Gitarren- und Gehirngewitter, ungestüm und zart, rau und gefühlvoll – mit deutschen Texten, die aus dem Bauch kommen und berühren.

FRINK begeistern schon seit Jahren ihr Publikum. 2021 erscheint ihr erstes Album auf Waldinsel Records. Am 22.01.2021  erschien die erste Single „Weitergehen“ auf Spotify und allen anderen Streamingdiensten. Mehr Infos zum Album bald hier und auf https://frink.cc/

2021 haben sich Frank Romeike und David Hahne getrennt. Eine Weile war FRINK nun eine One Man Show aber viel Gelegenheiten für Auftritte gab es ja eh nicht. Jetzt gibt es neue der Termine und: Es gibt eine neue FRINKin 🙂 ❤.  Mareike Antemann willkommen an Bord!
19.05.22 – Hot Jazz Club Open Stage
18.06.22 – DVestival Haltern
29.06.22 – Lindenbrauerei Unna
14.07.22 – Schiller 37 Dortmund
15.07.22 – Div. Loc. in Hameln
19.08.22 – Wohnzimmer GE
20.08.22 – Szeniale Gelsenkirchen
26.08.22 – The Shakespeare Herdecke
03.09.22 – Liederwegefest b. Berlin
09.09.22 – Hot Jazz Club – Münster (Album Release)

Youtube Playlist – FRINK – Live

Was andere sagen:

FRINK. Frink? Frink! Es gibt diese Bands, von denen hat man nie gehört.
Und dann hat man endlich von ihnen gehört und fragt sich plötzlich wie das passieren konnte.
Und dann bringen sie dich bis zum Mond.
Und nein du willst nicht zurück. Du willst, dass die Welt genauso rau und wild ist wie das letzte Lied.
Du willst, dass die Sonne wie eine unerwartete Harmonie in die weite Landschaft bricht.
Glück ist nicht den Berg mit der beschissenen Seilbahn hochgefahren zu sein.
Glück ist sich hochgekämpft zu haben und dann grinsend und erschöpft den Wind zu spüren.
Glück ist sich durch eine verqualmte Bar gekämpft zu haben und dann ist da diese raue Stimme.
Diese ehrlichen Lieder. Zwei Typen mit Gitarren, die viel zu echt sind für hier und heute.
Unerwartet warme Harmonien, die irgendwo in dir drin Sinn machen. Und dann kippst du das Bier und morgen ist der Berg dran. Bis zum Mond. Und weiter.
Singt noch mal Jungs.
Für mich. (aus der Feder von Jörn P. Boll aka Captain Futura)

Scroll to Top